Mit Autovaccinen die körpereigene Abwehr stärken

Damit wir in der Winterzeit nicht ständig erkältet sind, sind starke Abwehrkräfte das A und O.

Die Therapie mit Autovaccinen setzt direkt an der körpereigenen Abwehr an: Sie nutzt die regulierende Wirkung von Bakterien und deren Bruchstücken auf das Immunsystem. Für die Herstellung der AutoColiVaccine werden Bakterien der natürlichen Darmflora über eine Stuhlprobe isoliert. Bei den gewonnenen Bakterien handelt es sich um Escherichia coli (E. coli)-Bakterien. Sie sind besonders gut geeignet, um die Abwehrkräfte gegen Viren zu aktivieren, die grippale Infekte und Erkältungen auslösen.

Die E.coli-Bakterien werden in einem speziellen Verfahren inaktiviert und zur AutoColiVaccine verarbeitet. Als körpereigenes Material sind die Bakterienbruchstücke besonders gut verträglich.
 

Wie werde ich krank?

In der dunklen Jahreszeit haben Viren wieder Hochsaison: Sie plagen uns mit Husten, Schnupfen und Heiserkeit - manch einer fühlt sich ständig krank. Läuft die Nase und schmerzt der Hals, handelt es sich häufig um eine harmlose Erkältung. Grippale Infekte und Erkältungen können aber ganz schön hartnäckig sein. Denn ist das Immunsystem erst mal geschwächt, besitzt der Körper nicht mehr genügend Abwehrkräfte und die lästigen Infekte häufen sich.

Bei viralen Infekten ist eine Einnahme von Antibiotika vergebens: Sie wirken nur gegen krankheitserregende Bakterien und zum Beispiel nicht gegen das Influenzavirus, das zusätzlich Symptome wie Gliederschmerzen und Fieber auslöst.

Verursacht werden Erkältungen fast ausschließlich von Viren - es gibt etwa 200 verschiedene Virusarten, die eine Erkältung hervorrufen können. Die verschiedenen Viren - zum Beispiel Rhino- oder Coronaviren - bestimmen Dauer und Stärke der Erkältung. Übrigens ändert sich von Jahr zu Jahr, welche Viren aktuell kursieren. Dadurch können Erkältungswellen unterschiedlich stark und lange andauern.

In den Herbst- und Wintermonaten steigt die Gefahr, sich anzustecken, mit jeder Busfahrt und jedem Händeschütteln. Aber auch die trockene Heizungsluft belastet die Schleimhäute der Atemwege. Dadurch werden sie weniger durchblutet, trocknen aus und büßen an Abwehrleistung ein. Die Folge: Häufige Atemwegserkrankungen. Daher ist es wichtig, frühzeitig vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken.

Möchten Sie kostenloses Versand- und Informationsmaterial bestellen?

Dann loggen Sie sich über den DocCheck-Button rechts in den geschützten Fachbereich ein.


Weiterführende Informationen

HABEN SIE FRAGEN?

Unter der Patienten-Hotline 02772/981-199 beantworten wir sie montags bis freitags von 8:30 - 12:30 Uhr und dienstags zusätzlich von 16:00 - 19:00 Uhr.

Sprechen Sie Ihren Arzt auf die Autovaccine an oder fragen Sie unter 02772/981-191 nach einem Arzt oder Therapeuten, der Erfahrung mit der Autovaccine-Therapie hat.

Ärzte und Therapeuten können sich im Fachbereich  eingehender über die Autovaccine informieren und Versandmaterial bestellen.